Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren
info@dietz-consultants.com

So schärfen Sie Ihr FMEA-Tool

Die fehlerfreie Produktion – Mit FMEA auf dem richtigen Weg. Das ist der Titel des Vortrags von Dieter Hellwig (Robert Bosch GmbH) beim 14. Osnabrücker FMEA-Forum am 27. und 28. März 2019. Der FMEA Koordinator im Bereich Mobility Solutions Purchasing Quality erläutert dabei Prinzipien und Umsetzungsbeispiele in der Praxis, entwickelt Zukunftsperspektiven auf Basis der VDA / AIAG Harmonisierung und stellt das Robert Bosch Lieferanten FMEA Excellence Programm vor. Im Gastbeitrag in unserem FMEA-Blog gibt er einen Überblick.

"Make your FMEA work for you"

von Dieter Hellwig

Können Sie sich einen 3 Sterne Koch mit einem stumpfen Messer vorstellen? – Nein! Das Beispiel ist aber gar nicht so weit hergeholt. Denn genauso wie das Schärfen der Messer einen wesentlichen Beitrag zum Kochen leistet, trägt das Schärfen der Methode im übertragenen Sinne maßgeblich zum Nutzen der FMEA bei.

Nach der englischen Beschreibung aus dem AIAG Handbuch ist die P-FMEA eine “Before the event” Aktivität und nicht eine “After the fact” Übung. Jene FMEA’s, welche hauptsächlich im Nachhinein in der Serienfertigung Anwendung finden, nutzen nicht das volle Potential der FMEA Methodik. Das macht sie ineffektiv und teuer.

Der Nutzen einer P-FMEA wird in erster Linie durch die Einstellung und Denkweise im Unternehmen und ins Besondere den Fähigkeiten des Moderators geprägt und erst in zweiter Instanz von akademischen oder methodischen Ansätzen beeinflusst.

Der Einsatz einer “Struktur basierten P-FMEA” versus “Defekt / Merkmals basierter” P-FMEA stellt die Fehlfunktionen im Prozess in den Vordergrund und nicht das Fehlerbild oder Merkmal. Eine Übersichts-Matrix (Analog VDA Risiko Matrix, aber ohne Farben) steigert die Transparenz einer FMEA. Selbstverständlich dient die FMEA der Vorbeugung vor SOP und nicht dem Überarbeiten der FMEA im Nachhinein über den 8D-Bericht. Und letztendlich führt der Einsatz des neuen VDA / AIAG Handbuches zu neuen Standards und steigert den Nutzen.

In meinem Vortrag stelle ich auch unser FMEA Excellence Programm für Lieferanten im Geschäftsbereich Mobility Solutions Purchasing Direct Materials vor.

Neuprojekte sind die Ursache von 50% bis 70% der Qualitätsprobleme in der Fertigung. Dort resultieren die Probleme sehr oft aus Verstößen gegen FMEA-Grundsätze (FMEA: Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse).

Mehr zur fehlerfreien Produktion in den FMEA-Infos und -Tipps um FMEA Thinktank.

Dieter Hellwig ist FMEA Koordinator M/PQT10.1 bei der Robert Bosch GmbH.

Zur Übersicht