Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren
info@dietz-consultants.com

Wird mit dem einheitlichen Methodenbeschreibung FMEA Handbuch (AIAG & VDA) alles besser?

In einem Gastbeitrag für den Newsletter unseres langjährigen Partners für FMEA-Software Böhme & Weihs beantwortet Winfried Dietz die Fragen, ob denn mit der einheitlichen Methodenbeschreibung nach FMEA Handbuch (AIAG & VDA) jetzt alles besser wird?

 

Wie ich es sehe! – Ein Praxistest als Gastbeitrag von Winfried Dietz für Böhme & Weihs

Ohne an dieser Stelle alle Details dieses Praxistests für das FMEA Handbuch (AIAG & VDA) vorwegzunehmen, kann bereits an dieser Stell festgehalten werden, dass die einheitliche Methodenbeschreibung das Beste aus den beiden FMEA Welten Europa und Amerika zusammenbringt.

 

von Winfried Dietz

Mit dem Erscheinen der 1. Ausgabe des FMEA-Handbuch (AIAG & VDA) Anfang Juni 2019 geht ein langer und mit vielen Diskussionen verbundener Abstimmungsprozess zu Ende. Damit gelten ab sofort die gleichen FMEA-Vorgaben für Systementwickler bzw. Erstausrüster für die Automobilindustrie und deren Lieferanten sowohl in Deutschland als auch in Nordamerika. Gefordert war die Harmonisierung schon lange, jetzt ist sie da und mit ihr die Herausforderungen, dies einheitliche Methodenbeschreibung in der Praxis umzusetzen.

Der Weg war lang und beschwerlich. Ich erinnere hier an die vielen Verschiebungen der Veröffentlichung und die in die Tausende gehenden Kommentare und „Einsprüche“ auf den Entwurf (Gelbdruck). Wunderbar wird damit aufgezeigt, welche Bedeutung und letztendlich welche Energien in der FMEA liegen. Der Anspruch der FMEA ist allerdings auch gewaltig: Entwicklungsbegleitend Risiken identifizieren, bewerten und minimieren. Der Blick in die Zukunft war schon immer ein gewagtes Spiel.

Im Juni 2019 war es dann geschafft. Die Gremien der AIAG und VDA haben erstmalig eine gemeinsame Methodenbeschreibung der FMEA zur Veröffentlichung freigegeben. Es ist sicher nicht übertrieben, dieses Handbuch nun als den globalen Standard für FMEA im automobilen Umfeld zu nennen.

Die sieben Schritte der einheitlichen Methodenbeschreibung nach dem FMEA-Handbuch (AIAG & VDA) sind eine runde Sache: der gesamte Zyklus der Risikoanalyse wird mit dem 7-Schritte-Ansatz in drei Kategorien abgedeckt, Umfang und Reihenfolge sind logisch und schlüssig:

  • Systemanalyse mit den 3 Schritten Planung und Vorbereitung, Strukturanalyse, Funktionsanalyse
  • Fehleranalyse und Risikoreduzierung mit den 3 Schritten Fehleranalyse, Risikoanalyse, Optimierung
  • Risikokommunikation mit dem abschließenden Schritt Ergebnisdokumentation

 

Der komplette Gastbeitrag inklusive eines tieferen Blicks auf die 7 Schritte der einheitlichen Methodenbeschreibung nach dem FMEA-Handbuch (AIAG & VDA) ist zu lesen unter https://www.boehme-weihs.de/aktuelles/fachpresse/gastbeitrag-fmea-handbuch. Dort können Sie auch unser FMEA Notebooks zur Design- und Prozess-FMEA als englische PDF-Dateien bestellen, in denen die 7 Schritte der FMEA nach VDA und AIAG mit ihren dazugehörigen Aufgaben übersichtlich und kompakt zusammenfassen. Oder Sie schicken einfach eine E-Mail mit allen Kontaktdaten an backoffice@dietz-consultants.com und wir schicken Ihnen Ihr Exemplar gerne zu. Die Notebooks in gedruckter Form gibt es in Englisch, Deutsch oder Mandarin.

Zur Übersicht