Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren
info@dietz-consultants.com

Risikomanagement für Medizinprodukte in Zeiten zunehmender Agilität und MDR

Beim 2. Forum Risikomanagement Medizinprodukte von DIETZ Consultants am 3./4. Dezember in Nürnberg berichten Experten aus der Praxis

Das 2. Forum Risikomanagement Medizinprodukte von DIETZ Consultants steht in den Startblöcken. Mit Stefan Bolleininger von be-on-Quality konnte ein weiterer Experte aus der Praxis als Referent gewonnen werden. Mit „MDR State of Play“, ist der Vortrag des Lehrbeauftragten der TH Nürnberg für „Usability und Risikomanagement bei Medizinprodukten und medizinischen Netzwerken“ am ersten Nachmittag des zweitägigen Forums überschrieben. Konkret geht es um die Frage, welche Boundary Conditions die MDR vorgibt und wo dabei noch Spielräume sind?

Das 2. Forum Risikomanagement Medizinprodukte findet am 3. und 4. Dezember 2019 in Nürnberg statt. Die Fortsetzung des erfolgreichen Netzwerktreffens von FMEA-Experten, interessierten Entwicklern und Herstellern von Medizinprodukten steht unter dem Motto „Risikomanagement in das Management-System integrieren mit ISO 13485:2016 und MDR 2017/745“. Wer noch dabei sein will, sollte sich beeilen.

Das Forum hat sich bei seiner Premiere im vergangenen Jahr als Branchentreff und Netzwerkplattform zum Austausch von Know-how und Fachwissen erwiesen. Und auch diesmal werden wieder zahlreiche Fachleute aus den unterschiedlichsten Bereichen der Medizintechnik dabei sein. Die Teilnehmer dürfen sich auf viele spannende Themen und ganz unterschiedliche Facetten der Medizinprodukte freuen – von aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im digitalen Zeitalter über innovative Lösungsansätze bis zu erfolgreichen Praxisbeispielen. Zu den Referenten zählen Dr. Christian Voß (OLYMPUS SURGICAL TECHNOLOGIES EUROPE) mit dem Thema FMEA als Kulturwandel, Christian Weckert (Ypsomed AG) mit einem Praxisbericht „Von der architekturgetriebenen Risikoanalyse zur risikogetriebenen Architektur“, Björn Schwarz (BAYOONET Aktiengesellschaft) mit dem Thema „Risikomanagement in den Entwicklungsprozess integrieren“, Miriam Schuh (Reusch Rechtsanwaltsgesellschaft mbH) mit ihrem Vortrag über „MDR Compliance von eHealth, Medical Apps und Software“ und PD Dr. med. Ulrich Matern (Matern Consulting) mit der Antwort auf die Frage „Was schief gehen kann geht schief – muss das sein? Sven Wittorf von Medsoto beendet mit seinem Vortrag zum Thema „Wie Schnittstellen des Risikomanagements zu Nahtstellen werden können“ die Veranstaltung am 4. Dezember 2019. Darüber hinaus runden interaktive Elemente wie eine von Gastgeber Winfried Dietz moderierte Expertenrunde mit fünf anerkannten Fachleuten zum Thema Entwicklungen und Trends im Risikomanagement für Medizinprodukte das Forum ab.

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.300 Euro. Der Gruppenpreis ab zwei Personen aus einem Unternehmen 1.100 Euro. Infos und Anmeldungen hier!

Zur Übersicht