Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren
info@dietz-consultants.com

FMEA Forum China ist eine feste Größe in Asien

FMEA Forum China, DIETZ Consultants Shanghai

Dritte internationale FMEA-Tagung von DIETZ Consultants mit rund 150 Experten in Shanghai

FMEA for „Trouble free innovations“, hieß es Anfang November in Shanghai. Beim dritten internationalen FMEA Forum China von DIETZ Consultants diskutierten rund 150 FMEA-Experten aus Asien und Europa über neueste Trends und Entwicklungen in der Welt der FMEA. Unter den Teilnehmern waren OEMs und Tier 1 Automobilzulieferer ebenso wie Fachleute für Risikomanagement und FMEA aus den Branchen Windenergie und Bahntechnik. Sie alle sorgten für ein erfolgreiches Netzwerktreffen. Das FMEA Forum China von DIETZ Consultants ist eine feste Größe in Asien.

Erstklassige Referenten, Vorträge und Best Practice FMEA

„Nahezu alle größeren Technologiehersteller im Bereich Mobilität und Energie, ebenso wie die wichtigsten Automobilzulieferer betreiben eigene Standorte für Entwicklung und Produktion in China. Zudem wächst die fachliche Expertise bei chinesischen Firmen rasant“, erklärt Geschäftsführer Winfried Dietz. „Entsprechend groß ist die Nachfrage nach Experten-Know-how und zielgerichteten Netzwerk-Angeboten – diese bedienen wir mit dem FMEA-Forum sehr erfolgreich.“ Auch Lassie Li, Geschäftsführerin von DIETZ Consultants China, zeigt sich hochzufrieden mit der Fachtagung: „Unser Team hat hart gearbeitet, es hat sich gelohnt. Der vielfältige Austausch mit unterschiedlichsten Experten, sowie erstklassige Vorträge und Referenten waren ein voller Erfolg.“

Interaktive Workshops, viele fachliche Tipps

Fachlichen Input gaben bei der Veranstaltung unter anderem Ralf Nicolas von BAIC BJEV, Simon Crowhurst von Johnson Electric, Prof. Dr. Bernd Hindel von Method Park, Tilman Tillmann von VDA QMC China Co., Ltd.. Neben den zahlreichen Fachvorträgen sorgten viele praktische Elemente und Best Practice für Begeisterung bei den Teilnehmern. So stellte der Fahrzeughersteller BJEV zwei Fahrzeuge zur Verfügung, die in einen Workshop einbezogen wurden: Arbeitsteams kennzeichneten die Schnittstellen an den Autos und entwickelten Boundary-Diagramme. In der Präsentation am Folgetag stellte Winfried Dietz die Ergebnisse vor und gab viele Tipps und Tricks für die ganz praktische FMEA-Arbeit.

Hohes Niveau, viele einheimische Gäste

Die Veranstalter waren beeindruckt vom hohen fachlichen Niveau der Teilnehmer, das gegenüber dem Vorjahr noch einmal deutlich gestiegen ist. Dazu leisteten die Gäste aus vielen Ländern der Welt ebenso ihren Beitrag, wie die überwiegend chinesischen Teilnehmer. Eine Neuerung auf dem diesjährigen Forum war dabei ein interaktiver Test über FMEA-Fachwissen: Ein Großteil der Teilnehmer evaluierten über einen Multiple Choice-Fragebogen ihr eigenes Wissen rund um FMEA. „Von sehr vielen Gästen haben wir überaus positives Feedback zum Forum und vor allem den vielen interaktiven Elementen erhalten“, freut sich Winfried Dietz, der das FMEA Forum China als feste Größe in der FMEA-Fachwelt in Asien sieht. Zur Vernetzung über das Forum hinaus dient im Übrigen auch eine spontan während der Veranstaltung gegründete WeChat-Gruppe, mit der sich die Teilnehmer auch in Zukunft über das Erlernte austauschen können.

Zur Übersicht