Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen.Mehr lesen

Akzeptieren
info@dietz-consultants.com

VDA/AIAG Harmonisierung und Best Practice FMEA

FMEA Slam beim FMEA Forum in Osnabrück 2019

14. Osnabrücker FMEA Forum von DIETZ CONSULTANTS am 27. und 28. März 2019 in Osnabrück.

Die AIAG/VDA-Harmonisierung ist eines der Top-Themen im Zusammenhang mit FMEA und Risikomanagement 2019. Als solches steht es selbstverständlich auch beim 14. FMEA-Forum von DIETZ CONSULTANTS am 27. und 28. März in Osnabrück weit oben auf der Tagesordnung. Passend zum Motto „Interaktiv.Produktiv.Innovativ.“ wird dabei nicht nur Jochen Pfeufer (Ibp Ingenieurbüro Pfeufer) als Vorsitzender des VDA Arbeitskreises FMEA über aktuelle Entwicklungen und Beschlüsse bei der transatlantischen Zusammenarbeit zur FMEA Methodenbeschreibung berichten. Vielmehr wird im Rahmen eines Workshops auch die Frage nach den möglichen, mit der AIAG/VDA-Harmonisierung einhergehenden neuen Herausforderungen beantwortet. Das Osnabrücker FMEA-Forum ist das größte internationale Netzwerktreffen zum Austausch von Wissen mit Experten, Anwendern und Moderatoren im Bereich der Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. Mehr als 100 der begehrten Plätze sind bereits besetzt. Wer noch dabei sein will, wenn im März die 14. Auflage im Steigenberger Hotel Remarque in Osnabrück stattfindet, sollte sich sputen und sich am besten gleich hier anmelden.

Referenten aus Medizintechnik, Automobil, Windenergie, Maschinenbau und vom VDA

„Wir sind stolz, dass es uns auch dieses Jahr wieder gelungen ist, viele hochkarätige Referenten aus den Branchen Medizintechnik, Automobil, Windenergie und Maschinenbau sowie renommierte Vertreter von Fachverbänden wie dem Verband der Automobilindustrie (VDA) zu gewinnen“, so Gastgeber und Moderator Winfried Dietz (DIETZ CONSULTANTS). „Ich kann allen Teilnehmern versprechen, dass unser FMEA-Forum wieder einen sehr guten Überblick über das geben wird, was aktuell wirklich wichtig ist in der Welt von FMEA und Risikomanagement. Und das nicht nur in gewohnter hochwertiger Art und Weise, sondern getreu dem Motto interaktiv, produktiv und innovativ.“ Dafür stehen interaktive Fragerunden, produktive Workshops und innovative Formen des Lernens wie der zweite FMEA Coaching Slam.

Zu den Referenten zählt unter anderem Konstantin Schäfer (KAPP GmbH & Co. KG) zum Thema Best Practice FMEA im Werkzeugmaschinenbau in der KAPP NILES Gruppe. Dieter Hellwig (Robert Bosch GmbH) spricht über „Die fehlerfreie Produktion – mit FMEA auf dem richtigen Weg“, Dr. Alexander Schloske (Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA) über „FMEA für Entdeckungsmaßnahmen im Feld“ (Monitoring and System Reaction MSR) und Dr. Uwe-Klaus Jarosch (Benteler Automobiltechnik GmbH) über „Die Last mit den Besonderen Merkmalen (BM) – ein Lösungsvorschlag!“ Eine Ausstellung der wichtigsten Entwickler für FMEA-Software und -Tools sowie viel Raum für persönlichen Austausch und intensives Netzwerken runden das Angebot des Forums ab.

Die Teilnahmegebühr für das zweitägige FMEA-Forum beträgt netto 1.300,- Euro, der Gruppenpreis ab zwei Personen aus einem Unternehmen 1.100,- Euro.

Hier gehts zum FMEA-Forum!

Zur Übersicht