ISO 26262

ISO 26262 „Straßenfahrzeuge - Funktionale Sicherheit“ (Road vehicles - Functional safety) Die Norm ISO 26262 definiert Anforderungen an die funktionale Sicherheit elektrischer und elektronischer Systeme für Straßenfahrzeuge. Durch Anwendung der genannten Standards entstehen entsprechende Sicherheitsnachweise zur Dokumentation der Konformität mit den Anforderungen.

Seit Dezember 2018 ist die ""Second Edition"" der ISO 26262 verfügbar. Dieser Normenstatus enthält nun 12 Teile. Die Frage, inwiefern diese Norm auch für Künstliche Intelligenz, welche immer mehr Anwendung im Automobil finden wird, ebenfalls Gültigkeit hat oder wie angewendet werden kann. Die Sicherheit von Künstlicher Intelligenz gilt anderseits jedoch als eigenständiges Forschungsgebiet.

ISO 26262:2018 hat zwölf Teile, die folgende Inhalte abdecken:

Teil 1: Vokabular
Teil 2: Management der funktionalen Sicherheit
Teil 3: Konzeptphase
Teil 4: Produktentwicklung: Systemebene
Teil 5: Produktentwicklung: Hardwareebene
Teil 6: Produktentwicklung: Softwareebene
Teil 7: Produktion, Betrieb und Außerbetriebnahme
Teil 8: Unterstützende Prozesse
Teil 9: ASIL- und sicherheitsorientierte Analysen
Teil 10: Guideline (nur informativ)
Teil 11: Leitlinien der Anwendung der ISO 26262 auf Halbleiter
Teil 12: Anwendung der ISO 26262 für Krafträder

Glossary Technical terms at a glance